Infos für Reptilien

Fast alle Landschildkröten (LSK) die bei uns gehalten werden zählen zu den rein herbivoren (pflanzenfressenden) Arten. Ihr Speiseplan sollte sich aus einer Vielzahl von Wildkräutern und Futterpflanzen (siehe Link unten) zusammensetzen. Eine Kalziumquelle in Form von z.B. Sepiaschalen sollte immer zur Verfügung stehen. Große Mengen Obst führen aufgrund des hohen Fruchtzuckergehaltes zu Verdauungsproblemen und Durchfall und sollten deswegen nicht verfüttert werden. Rote Nahrungsmittel sind zwar sehr ansprechend für LSK aber z.B. Tomaten sollten wegen ihrem schlechten Ca:P Verhältnis nicht angeboten werden.

Die optimalste Haltungsform für LSK ist das Freigehege. Nur bei ausreichender Größe und entsprechender Ausstattung ist eine teilweise Terrariumhaltung möglich – sollte aber auch mit einem Zugang zu einer Außenhaltung kombiniert sein. Da unser Klima nicht dem der Herkunftsländer der LSK entspricht, sollte man Vorrichtungen schaffen, die es den Tieren ermöglichen sich auch bei schlechten Umweltbedingungen in ihrem bevorzugten Temperaturzonen aufzuhalten (z.B. in Form eines Gewächshauses mit Strahlern/Wärmelampen).

Neben Sonnenplätzen sollte das Gehege auch Schattenplätze, Versteckmöglichkeiten, Eiablageplätze und eine Bademöglichkeit besitzen. Die Umzäunung sollte mind. 40cm hoch und mind. 30 cm tief sein.

Wenn Sie das erste Mal zu uns kommen füllen Sie bitte diesen Haltungsbogen aus und schicken Sie ihn vorab via mail. Für Reptilienordinationen ist eine Terminvereinbarung notwendig.

-> Futterpflanzen und Wildkräuter

-> Mindestanforderungen an die Haltung von Reptilien lt 2.Tierhaltungsverordung

-> Formular für die Registrierung von Reptilien und Amphibien

Öffnungszeiten:

Montag: 10.00 - 12.00 und 16.00 - 19.00

Dienstag: 10.00 - 12.00 und 16.00 - 19.00

Mittwoch: nach telefonischer Vereinbarung

Donnerstag: 16.00 - 19.00

Freitag: 10.00 - 12.00 und 16.00 - 19.00

Samstag: 8.00 - 11.00

Hausbesuche nach Vereinbarung